burkinafaso_ausbildung

Wir unterstützen den Bau von Klassenräumen für ein Ausbildungszentrum für Straßenjungen am Stadtrand von Bobo Dioulasso, der zweitgrößten Stadt Burkina Fasos. Bei diesem Projekt arbeiten wir wieder mit der Kinderhilfe Westafrika zusammen, die sich seit fast zehn Jahren für benachteiligte Kinder und Jugendliche in dem knapp 20 Millionen Einwohner zählenden Land einsetzt. Der Bau ist Teil des Fußballprojekts, das vor rund 5 Jahren mit 30 Jungen gestartet ist. Es bedeutet für viele Jungen, die auf der Straße leben, große Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Vormittags gehen die Teilnehmer auf dem Gelände zur Schule. Sie lernen lesen, schreiben und rechnen. Außerdem entscheiden sie sich für eine Berufsausbildung: Tischler, Schneider, Schweißer oder Elektriker. Nachmittags trainieren sie auf dem Fußballplatz oder helfen bei sozialen Einsätzen. Auf dem Gelände wurde bereits Ende letzten Jahres ein Brunnen gebohrt, um die Wasserversorgung zu sichern. Noch in diesem Sommer soll mit dem Bau der Klassenzimmer begonnen werden. Wir informieren natürlich über die Fortschritte.

Ausbildung für Straßenkinder
Markiert in: