ghana_waisenhaus_bau

Ursprünglich sollte der geplante Neubau im Norden Ghanas als Waisenhaus genutzt werden. Nach einem kurzen Baustopp entsteht stattdessen eine Grundschule: Die ghanaische Regierung genehmigt nämlich keine privaten Waisenhäuser mehr. Ein Schulgebäude wird im ländlichen Zuarungu in der Nähe von Bolgatanga allerdings ebenso dringend benötigt. Derzeit lernen 85 Kinder im Rohbau eines angemieteten Privathauses. Dort fehlt es nicht nur an Platz und an der notwendigen Ausstattung, sondern auch an Toiletten.

  • Partner: Kinderhilfe Westafrika
  • Land: Ghana
  • Laufzeit: 2018
  • Ergebnis: Neubau einer Grundschule