Richtlinien unserer Arbeit

Richtlinien unserer Arbeit

Die Rolf Buscher Stiftung steht für nachhaltige Hilfe, die langfristige Chancen eröffnet. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf Bildungsprojekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Unser Anliegen ist es, diesen jungen Menschen eine gute Ausbildung zu ermöglichen, damit sie den Teufelskreis der Armut durchbrechen und ein unabhängiges Leben führen können.

Bessere Chancen für blinde Kinder

Bessere Chancen für blinde Kinder

Wir bauen ein weiteres Förderzentrum für blinde und sehbehinderte Kinder in einer staatlichen kenianischen Regelschule. Nach dem Umbau können blinde und sehbehinderte Kinder gleichberechtigt am Unterricht teilnehmen.

Die Schule steht ihnen zwar schon heute offen. Sie können allerdings wegen ihrer Behinderung nicht allen Inhalten folgen und haben daher keine Chance auf den ersehnten Schulabschluss.

Mädchen machen sich selbstständig

Mädchen machen sich selbstständig

Die Rolf Buscher Stiftung fördert die Ausbildung für Waisenmädchen in Benin. 20 Mädchen erlernen zunächst in einer dreimonatigen Schulung betriebswirtschaftliche Grundlagen und moderne Gartenbautechniken.

Daran schließen sich Gründung und Aufbau eines gemeinsamen kooperativen Gartenbauunternehmens an, mit dem die Mädchen langfristig Gewinn erwirtschaften können.

Projektauto für Sri Lanka

Projektauto für Sri Lanka

Wir finanzieren ein Projektfahrzeug für die Friends Kinderhilfe International in Sri Lanka, mit der wir seit mehreren Jahren zusammenarbeiten.

Mit dem neuen Auto kann der Projektmanager vor Ort die Bauarbeiten von zwei neuen Kindergärten im Norden des Landes und die Überwachung aller fortlaufenden Projekte schneller und sicherer bewältigen.