Jetzt fehlt nur noch ein Brunnen…

Kinder im Unterricht

In Ghana haben wir den Bau einer Grundschule unterstützt, die Ende 2019 eingeweiht wurde und nach langem Lockdown inzwischen wieder voller Leben ist. Durch Wechselkursschwankungen war noch Geld übrig – das stocken wir auf, um einen Brunnen bohren zu lassen. Er wird nicht nur der Schule, sondern auch den Menschen in der Umgebung zur Verfügung stehen, die derzeit für sauberes Wasser weite Wege auf sich nehmen müssen.

Bessere Chancen für blinde Kinder

Rohbau der Grundschule in Kilgoris

Wir bauen ein weiteres Förderzentrum für blinde und sehbehinderte Kinder in einer staatlichen kenianischen Regelschule. Nach dem Umbau können blinde und sehbehinderte Kinder gleichberechtigt am Unterricht teilnehmen.

Die Schule steht ihnen zwar schon heute offen. Sie können allerdings wegen ihrer Behinderung nicht allen Inhalten folgen und haben daher keine Chance auf den ersehnten Schulabschluss.